Meditation von Paaren

Eine Partnerschaft kann schnell an den Punkt gelangen, wo Probleme unter den Teppich geschoben werden. Die störendenden Dinge werden nicht angesprochen oder bei einem Versuch, abgebrochen. Was entsteht ist Stress und Streit, der körperlich und seelisch zur Belastung wird.

Ist bei einem Paar die Destruktivität weit fortgeschritten, verlieren beide den realen Bezug zum Streit. Irgendwann scheint dann eine Scheidung unausweichlich zu sein. Der kommende

Sind die Fronten erst verhärtet und Gespräche finden nur noch in gegenseitigen Beleidigungen und Vorwürfen statt, hilft oft eine Mediation, um zwischen beiden Parteien zu vermitteln und den Kern ihrer Beziehung wie Liebe, Vertrauen und Zuversicht wieder zu entdecken.

Die direkte Kommunikation hilft, die Interessen aller Beteiligten zu wahren und verhindert, dass z.B. Kinder als Vermittler missbraucht werden.

Die erarbeiteten Regelungen werden schriftlich festgehalten und sorgen so für Klarheit und Vertrauen.

Ablauf der Mediation

Eine Mediation benötigt, in der Regel 3 bis 5 Sitzungen von ca. 2 Stunden. Die Sitzungen finden einmal in der Woche in meiner Praxis statt. Bei einer größeren Anzahl von Beteiligten muss im Einzelfall die voraussichtliche Dauer und der geeignete Ort geklärt werden.

Wenn Sie nach Abschluss der Mediation eine rechtliche Vertretung durch einen Anwalt benötigen, z. B. um eine Scheidung bei Gericht durchzuführen, kann ich Ihnen dazu passende Anwälte vermitteln.

Sowohl die Beteiligten, wie auch der Mediator können das Mediationsverfahren jederzeit beenden.

Das Verfahren ist vertraulich. Informationen, die in dem Verfahren bekannt werden, werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich unterliege der Schweigepflicht.

Es ist sinnvoll, wenn Sie sich mit der anderen Seite vor dem Gespräch verständigen, ob Sie zusammen eine Mediation machen wollen.

Selbstverständlich können Sie sich jederzeit mit mir in Verbindung setzen und sich darüber informieren, wie ein Mediationsverfahren ablaufen könnte.