Waldbaden – Achtsamkeit und innere Einkehr lernen

Waldbaden

Oft fühlen wir uns im Alltag wie ferngesteuert und sind wenig präsent im Hier und Jetzt. Wir sind zerstreut und unruhig.  Unsere Gedanken schweifen von dem, was wir tun, häufig ab. Schnell noch den nächsten Schritt nach vorne denken.

Was fehlt, ist die Aufmerksamkeit für die jetzige Situation. Sei es die Konzentration auf seine Arbeit, in der Kommunikation miteinander, beim Autofahren oder einfach nur bei der Hausarbeit.

Egal was wir tun, wir schweifen gern mit unseren Gedanken ab. Wir wissen dann nicht mehr, was wir gerade getan haben und brauchen dann einen Moment der Besinnung, um dies wieder zu wissen.

Wenn wir unaufmerksam durch den Alltag und unser Leben hetzen, werden wir ihm irgendwann nicht mehr gerecht. Wer nur funktioniert, ohne sich einen Moment der Ruhe und Besinnung zu gönnen, dem gehen die Achtsamkeit sich selbst und seiner Umwelt gegenüber verloren.

Zur Ruhe kommen durch Waldbaden

Waldbaden bedeutet, die angenehme beruhigende Atmosphäre des Waldes in sich aufzunehmen, um vom Alltag eine kleine Auszeit zu nehmen. Sie fühlen sich nicht mehr gehetzt, kommen durch die langsamen Bewegungen zur Ruhe und nehmen wieder Kontakt zu sich selbst und der Natur auf.

Der Aufenthalt in der Natur fördert erwiesenermaßen unsere körperliche und geistige Gesundheit.

Während der Wanderung sind Sie mit allen Sinnen dabei. Sie riechen die würzigen Gerüche des Waldes, spüren die klare Luft, die Sonne auf Ihrer Haut und den nachgebenden Boden unter den Füßen.

Die Japaner sind zum Thema Waldbaden, innere Einkehr und Meditation uns einen Schritt voraus. Sie haben bereits in den achtziger Jahren erforscht, welche positive Auswirkungen der Wald auf uns hat.

Waldbaden

Die Untersuchungen zeigten:

– sinkender Blutdruck,

Ängste werden abgebaut,

– die Aufmerksamkeitsspanne erhöht sich,

– Entzündungen werden gelindert und

– schädlichen Stresshormone werden reduziert.

Im Japanischen heißt Waldbaden übrigens Shinrin Yoku – mit dem Wald in Verbindung treten und eintauchen in die Kraft der Natur.  Dabei werden unsere Sinne geöffnet, unsere Intuition gestärkt und hilft außerdem dabei, neue und sanfte Wege für unseren Alltag zu finden.

Woran das liegt, sicher am besonderen Klima des Waldes. Er versorgt uns ganz nebenbei mit einer großen Mengen Sauerstoff und ätherischen Ölen.

Was passiert beim Waldbaden

Bei unseren Wanderungen nehmen wir die heilsame Atmosphäre des Waldes auf. Sie genießen die gemeinsame Zeit mit allen Sinnen. Körper, Geist und Seele kommen zur Ruhe, ohne dass Sie sich dabei körperlich und geistig anstrengen müssen. Sie lauschen, fühlen, riechen und betrachten.

Ganz nebenbei nehmen Sie die Achsamkeits- und Atemüben ganz meditativ in sich auf.

Die einfachen, aber wirkungsvollen Übungen mache ich Ihnen vor und Sie üben diese ganz entspannt. Im Alltag können Sie sich auf diese Übungen besinnen und jederzeit wiederholen.

Das Ziel: Sie werden auf Dauer entspannter, konzentrierter und glücklicher.

Die Wirkung: Körperliche und geistige Erschöpfungen nehmen ab, Sie tanken wieder neue Kraft, die Atmung wird ruhiger und tiefer, die Nachtruhe wird erholsamer.

Kurz: Sie fühlen sich rundum wohler und entspannter.

Waldbaden, ob allein oder in der Gruppe, sollte ein fester Bestandteil in Ihrem Gesundheitsprogramm sein. Die Heilkraft der Bäume und der Natur sind der richtige Weg, um körperlich und geistig fit zu bleiben.

Wo finden die Wanderungen statt:

Wir treffen uns in Berlin-Kladow vor dem Restaurant Bootshaus:

Verlängerte Uferpromenade 21,14089 Berlin-Kladow. Parkplätze sind dort genug vorhanden!

Von dort aus laufen wir direkt in den Wald und um den Sacrower See herum.

Dies ist genau der richtige Ort, um vom Alltag abzuschalten.

Wann: alle 2 Wochen – jeden 2 Samstag im Monat oder auf Anfrage.

Zeit: 11.00 Uhr

Gruppengröße: mindestens 4 bis max. 12 Personen.

Zeit: ca. 2 Stunden.

Unkostenbeitrag pro Person: 25 €.

Gute Wanderschuhe und Kleidung sollten unbedingt mit dabei sein + Trinken nicht vergessen!

 

Bitte melden Sie sich vorher bei mir per Mail an. Sie bekommen dann eine Bestätigung für die Anmeldung.

Achtung: Die Wetterlage ist dabei natürlich auch wichtig und wird mit in die Planung mit einbezogen.

Wenn Sie mehr dazu wissen möchten, melden Sie sich gern per Mail oder telefonisch bei mir.